Weihnachtstipp

Wir haben unsere Rezensentinnen und Rezensenten, Fachstellen-Kolleginnen und -Kollegen und unser Team um einen Lese- oder Hörtipp für die Weihnachtsferien gebeten. Deren Empfehlungen haben wir hier für Sie zusammengestellt und - soweit vorhanden - mit den entsprechenden Rezensionen aus medienprofile verlinkt.

Viel Spaß beim Stöbern, Lesen oder Hören. Und wie immer, schreiben Sie mir, wie es Ihnen gefallen hat. Ihre Ulrike Fink, Redaktion


Empfohlen von Ileana Beckmann

Thomas Hettche: Die Pfaueninsel

Die Pfaueninsel bei Berlin wurde im 19. Jh. zu einem künstlichen Paradies umgestaltet, in dem es exotische Tiere, Pflanzen und Menschen zu bestaunen gab. Hettche lässt diese vergessene Welt wieder auferstehen, in deren Mittelpunkt er die kleinwüchsige Marie stellt, das historisch belegte Schlossfräulein - ein Liebesroman, ein historischer Roman, eine verwunschene Erzählung aus einer märchenhaften Welt.

Ileana Beckmann

Rezensent im Fokus

Ileana Beckmann

Aufgewachsen in Stuttgart und Rom, nach dem Abitur Studium der Komparatistik und Romanistik...

(weiterlesen)

Pfaueninsel

Rezension

Pfaueninsel

Thomas Hettche gilt als ein Autor, der populäre Stoffe intellektuell verpackt, zu klug, (...)


Empfohlen von Michael Braun

Marica Bodrozic: Mein weißer Frieden

Marica Bodrožić, 1973 in Dalmatien geboren, als Zehnjährige nach Deutschland gekommen, erzählt in ihrem autobiographischen Buch „Mein weißer Frieden” von ihrer Kindheit zwischen den Kulturen, von Sprachen und europäischen Ethnien, vom Krieg auf dem Balkan und der Sehnsucht nach Frieden, eindringlich, poetisch und nachhaltig.

Michael Braun

Rezensent im Fokus

Michael Braun

Bücher müssen keine Ratgeber sein, schon gar keine guten, sie ersetzen weder Kommunikation... (weiterlesen)

Mein weißer Frieden

Rezension

Mein weißer Frieden

Marica Bodrožics Romane spielen in ihrer Herkunftswelt, in Dalmatien im heutigen Kroatien. (...)


Empfohlen von Carolin Dörmbach, Fachstelle Köln

Graeme Simsion: Das Rosie-Projekt

Ich mag Bücher wie dieses – unterhaltsam zu lesen und trotzdem mit Tiefgang.

Das Rosie-Projekt

Rezension

Das Rosie-Projekt

Don Tillmann arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Genetik. Durch (...)


Empfohlen von Barbara Dorn, Fachstelle Freiburg

Colin Cotterill: Grabgesang für Dr. Siri

Mit Scharfsinn, Neugier und Charme löst der exzentrische Dr. Siri drei Mordfälle und die Beziehungsprobleme seiner Freunde, doch an der politischen Realität in Südostasien im Jahr 1978 droht auch er zu scheitern.

(Noch) keine Rezension vorhanden

Grabgesang für Dr. Siri 
Colin Cotterill
Manhattan, 2014
ISBN: 978-3-442-54738-8


Empfohlen von Ulrike Fink, Online-Redaktion

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

Bei soviel Abenteuer wünschte ich, meine Kinder wären wieder klein und wir würden zusammengekuschelt diese mit erleben. Unbedingt vorlesen!

Siehe dazu auch Literatur-Praxis in BiblioTheke 1.2015, die demnächst erscheint.

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

Rezension

Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika

Wann kommen Mama und Papa endlich wieder? Eine wichtige Frage für den siebenjährigen (...)


Empfohlen von Gabriele Fischer, Lektorat

Das versteckte Kind

Ein beeindruckender und ergreifender Comicband zum Thema Holocaust für Kinder. Die Geschichte erzählt aus der Sicht eines jüdischen Mädchens, wie es von Nachbarn versteckt wird und so überlebt.

Das versteckte Kind

Rezension

Das versteckte Kind

Elsa, ein kleines Mädchen, findet eines Nachts ihre Oma weinend im Sessel sitzend. So (...)


Empfohlen von Cnut Fritz, Projekt LeseHeld

Spion auf Probe

Vom Mathe-Nerd zum Geheimagenten innerhalb eines Augenblicks. Das kann doch nur ein (Alb-) Traum sein, doch genau so ergeht es Ben. Ein spannendes Agentenabenteuer für LeserInnen ab 10 Jahren.

(Noch) keine Rezension vorhanden

Spion auf Probe
Stuart Gibbs
Baumhaus, 2014
ISBN: 978-3-8339-0306-9


Empfohlen von Jonas Heimberg, Bildung

Die Seiten der Welt

Mit Phantasie und Abenteuerlust begibt man sich auf die Reise in eine eigene Welt, der es an spannenden Überraschungen nicht mangelt.

Die Seiten der Welt

Rezension

Die Seiten der Welt

Die Welt, die Kai Meyer in seinem neuen Fantasyroman beschreibt, ist ein magischer Ort (...)


Empfohlen von Christoph Holzapfel, Lektorat

Nino Haratischwili: Das achte Leben (Für Brilka)

1275 Seiten sind eine Menge Stoff zum Lesen, aber in diesem Roman lohnt sich jede einzelne Seite. Nino Haratischwili das Kunststück, auf diesen 1275 Seiten weder zu langweilen noch den Faden zu verlieren und noch dazu in einer besonderen, ans Poetische grenzende Sprache. Eine beeindruckende und berauschende Lektüre, für mich der Roman des Jahres!

Christoph Holzapfel

Rezensent im Fokus

Christoph Holzapfel

„Bücher sind für mich wie die Luft zum Atmen. Ohne sie könnte ich nicht leben.“

Schon als...

(weiterlesen)

Das achte Leben (Für Brilka)

Rezension

Das achte Leben (Für Brilka)

Für ihre zwölfjährige Nichte Brilka schreibt die in Berlin lebende Niza die Chronik ihrer (...)


Empfohlen von Bettina Kraemer, Leiterin des Lektorats

Herbert Günther: Zeit der großen Worte

Für mich der beste Jugendroman über den Ersten Weltkrieg.

Zeit der großen Worte

Rezension

Zeit der großen Worte

Der stilistisch und inhaltlich an Klaus Kordons zeitgeschichtliche Romane erinnernde (...)


Empfohlen von Antonia Mentel

Mechthild Borrmann: Die andere Hälfte der Hoffnung

Das Buch bietet neben Familiengeschichte (Erlebnisse rund um Tschernobyl) auch einen spannenden Krimi, der mit den Handlungsorten Ukraine und Deutschland aktueller nicht sein könnte.

Antonia Mentel

Rezensent im Fokus

Antonia Mentel

(weiterlesen)

Die andere Hälfte der Hoffnung

Rezension

Die andere Hälfte der Hoffnung

Vier Charaktere bestimmen den Verlauf des Buches: Walentyna wohnt in der verbotenen Zone (...)


Empfohlen von Michael Müller

Philip Kerr: Wolfshunger

 

Das Buch setzt die Reihe um den ehemaligen Polizisten und Detektiv Bernie Gunther fort. Besonders gut gefällt mir, dass er die Geschehnisse in den politischen und militärischen Zusammenhang stellt. Hier tauchen Politiker des Dritten Reichs (Goebbels) ebenso auf wie Widerstandskämpfer (Dohnanyi).

Michael Müller

Rezensent im Fokus

Michael Müller

Jahrgang 1962, geboren und aufgewachsen im Westerwald. Dort lernte ich Büchereien als... (weiterlesen)

Wolfshunger

Rezension

Wolfshunger

Im Frühjahr 1944 wittern die ausgehungerten Wölfe im Wald von Katyn in der Nähe von (...)


Empfohlen von Reiner Andreas Neuschäfer

Matrin Geck: Matthias Claudius

Diese Biografie zum Dichter des beliebtesten deutschen Abendlieds „Der Mond ist aufgegangen” fasziniert mit ihrer Vielfalt an Informationen und Impulsen für heute, die schrittweise, persönlich und verständlich vermittelt werden und immer wieder Leselust wecken.

Reiner Andreas Neuschäfer

Rezensent im Fokus

Reiner Andreas Neuschäfer

Er war Theologe und Pädagoge und liebt Bücher, vor allem aber das Buch der Bücher: die...

(weiterlesen)

Matthias Claudius

Rezension

Matthias Claudius

Kaum jemand mehr kennt den vor 200 Jahren verstorbenen Dichter des allerdings noch (...)


Empfohlen von Bettina Palm

Petronella Apfelmus

Die gutmütige Apfelbaumhexe legt uns in einem zauberhaften Hörabenteuer die Bewahrung der Natur ans Herz.

Bettina Palm

Rezensent im Fokus

Bettina Palm

Im Anschluss an mein Magister-Studium der Germanistik (Linguistik, Neuere deutsche...

(weiterlesen)

Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

Rezension

Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

Zusammen mit ihren Freunden genießt die Baumhexe Petronella Apfelmus die friedliche Ruhe (...)


Empfohlen von Evelin Schmidt, Rezensentin, Fachstelle Paderborn

Das große Los

Der 500.000 €-Gewinn bei „Wer wird Millionär?” ermöglicht der Journalistin Meike Winnemuth, in einem Sabbatjahr jeden Monat in einer anderen Weltstadt zu leben und über ihre Erfahrungen unterhaltsame, kluge, berührende und sehr reflektierte Briefe an verschiedene Menschen, u.a. ihr jugendliches Ich, zu schreiben.

Evelin Schmidt

Rezensent im Fokus

Evelin Schmidt

Bücher liebe ich seit frühester Kindheit und diese Leidenschaft hat mich nie losgelassen....

(weiterlesen)

Das große Los

Rezension

Das große Los

Das Buch der "Wer wird Millionär?"-Gewinnerin besteht aus 12 Briefen aus 12 Städten an 12 (...)


Empfohlen von Tina Schröder

Andreas Izquierdo: Der Club der Traumtänzer

Berechnender Unternehmensberater entdeckt beim Tanzkurs mit lernbehinderten Kindern das Leben neu ...

Tina Schröder

Rezensent im Fokus

Tina Schröder

Als freiberufliche Kulturmanagerin widmet sich Tina Schröder vor allem zwei Schwerpunkten:... (weiterlesen)

Der Club der Traumtänzer

Rezension

Der Club der Traumtänzer

Gabor ist Tänzer, Frauenschwarm und ein eiskalter Unternehmensberater. Nach einem (...)


Empfohlen von Barbara Sckell

Karen Köhler: Wir haben Raketen geangelt. Erzählungen

Sätze, die meine Leselust streicheln, in kurzen Geschichten, die ganze Welten im Kopf entstehen lassen, umhüllt von einem außergewöhnlichen und von der Autorin selbst gestalteten Schutzumschlag: Das alles macht Karen Köhlers Debüt zu einem meiner Lieblingsbücher des Jahres.

Barbara Sckell

Rezensent im Fokus

Barbara Sckell

Schon als Kind habe ich die Bücher stapelweise aus der Bücherei nach Hause getragen. Die... (weiterlesen)

Wir haben Raketen geangelt

Rezension

Wir haben Raketen geangelt

Eine Handvoll Geschichten, liebenswert skurril, von Menschen mit Verletzungen, die zum (...)


Empfohlen von Lioba Speer

Robert Seethaler: Der Trafikant 

Von einem, der auszog das Leben zu lernen oder von Glücksfällen und Dramen im Mikrokosmos des Lebens in Wien am Vorabend des Zweiten Weltkriegs - Träume und Albträume eines umweglos erzählten Entwicklungsromans.

Lioba Speer

Rezensent im Fokus

Lioba Speer

(weiterlesen)

Der Trafikant

Rezension

Der Trafikant

Eine saftige Ohrfeige der Mutter vertreibt den 17-jährigen Franz Hohler im Jahre 1937 "aus (...)


Empfohlen von Felix Stenert

Truman Capote: Weihnachtserinnerungen

Für mich eine der schönsten Weihnachtsgeschichten überhaupt: Irgendwann im November ist es da, das „Früchtekuchenwetter“. Der kleine Buddy und seine alte Verwandte kratzen all die Münzen zusammen, die sie im Laufe des Jahres gesammelt haben und machen sich daran Früchtekuchen für ihre Freunde zu backen und das Haus zu dekorieren. Von Daniel Brühl hervorragend gelesen!

Felix Stenert

Rezensent im Fokus

Felix Stenert

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden – die Freude an gelungenen Büchern und Hörbüchern... (weiterlesen)

Keine Rezension vorhanden

Truman Capote – Weihnachtserinnerungen
Gesprochen von Daniel Brühl
Verlag Kein & Aber
CD
ISBN: 978-3-0369-1195-3


Empfohlen von Birgit Stenert, Fachstelle Münster

Ein Mann namens Ove

„Ein Mann namens Ove” ist eins meiner Lieblingshörbücher 2014 und auch für die Weihnachtszeit genau richtig. Ove ist ein Nachbar, der seinen Mitmenschen das Leben ganz schön schwer macht. Er kontrolliert, ist meistens schlecht gelaunt und weiß alles besser - bis eine junge Familie in das Nachbarhaus zieht ... Zum Schmunzeln, Aufregen und Herzerwärmen.

Eine Rezension zum Hörbuch (Argon, 2014, ISBN 978-3-8398-1339-3) liegt uns nicht vor, aber eine zum Buch:

Ein Mann namens Ove

Rezension

Ein Mann namens Ove

Ove wohnt schon immer in der Siedlung; er kennt jeden, macht morgens die Runde und sorgt (...)


Empfohlen von Dorothee Steuer, Fachstelle Trier

Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung

 

Eine unterhaltsam und kurzweilig und dabei nicht unkritisch geschriebene, autobiografische Erzählung über die wagemutige und mit viel Idealismus getroffene Entscheidung zum totalen Neuanfang und Gründung einer Buchhandlung im weit entfernten Wien. Für alle – vor allem aber für Buchliebhaber - gerne empfohlen.

Meine wundervolle Buchhandlung

Rezension

Meine wundervolle Buchhandlung

Angesichts des verlockenden Angebots wagen die Hartliebs den Sprung ins Ungewisse: Sie (...)


Empfohlen von Thomas Völkner, Rezensent und Autor

Elizabeth Hay: Nachtradio

Für die kurzen Tage bzw. langen Phasen der Dunkelheit empfehle ich „Nachtradio” . Er spielt im Norden von Kanada und erzählt im Kern die Geschichte von mehreren Figuren, die sich aufgrund eines Radiohörspiels auf die Spuren einer historischen Arktis-Expedition begeben und während dieser Reise diversen zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Krisen ausgesetzt sind.

Thomas Völkner

Rezensent im Fokus

Thomas Völkner

... ist freier Journalist für Hörfunk und Printmedien. Er gestaltet unter anderem eine... (weiterlesen)

Nachtradio

Rezension

Nachtradio

Harry verliebt sich in die rauchige Sinnlichkeit einer Stimme des Senders von Yellowknife, (...)


Empfohlen von Karin Blank

Franz Hohler: Es klopft

Ich empfehle als Lektüre den Roman „Es klopft“ von Franz Hohler, in dem sich der Autor mit feiner Ironie dem Thema „Elternschaft“ auf eine Art und Weise annähert, die dem neuerdings empfohlenen Einfrieren von Eizellen eine auch nicht ganz unproblematische Methode entgegensetzt.

Karin Blank

Rezensent im Fokus

Karin Blank

Schon immer war ich eine ausgesprochene Leseratte. Als Kind konnte ich nicht widerstehen,... (weiterlesen)

Rezension folgt

Es klopft 
Franz Hohler
Luchterhand Literaturverlag, 2007
MedienNr.: 275567
ISBN/EAN: 9783630872667