Deutscher Buchpreis 2016

Der Preisträger

Bodo Kirchhoff erhält den Deutschen Buchpreis 2016 für seine Novelle „Widerfahrnis”. „Kirchhoffs ‚Widerfahrnis‘ ist ein vielschichtiger Text, der auf meisterhafte Weise existentielle Fragen des Privaten und des Politischen miteinander verwebt und den Leser ins Offene entlässt“, heißt es in der Begründung der Jury.

Widerfahrnis

Rezension

Widerfahrnis

Bodo Kirchhoff vereint einen rustikalen Erzählstil mit recht bodenständiger Fabulierlust. (...)

Für den Deutschen Buchpreis 2016 nominierte die siebenköpfige Jury im August 20 Romane, von denen sechs in die Endausscheidung kamen. Aus diesen sechs wählte die Jury den Preisträger.

Bodo Kirchhoff darf sich über ein Preisgeld von 25.000 Euro freuen, die fünf anderen Autoren der Shortlisttitel erhalten jeweils 2.500 Euro. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Deutschen Buchpreises.

Die Titel der Shortlist


Fremde Seele, dunkler Wald

Rezension

Fremde Seele, dunkler Wald

Der geheimnisvolle Titel dieses Heimatromans des noch jungen, aber schon recht bekannten (...)

Skizze eines Sommers

Rezension

Skizze eines Sommers

Der 16-jährige René wächst 1985 in Potsdam auf. Sein Vater fährt als wichtiger (...)

Die Welt im Rücken

Rezension

Die Welt im Rücken

Psychische Erkrankungen sind häufig nur schwer fassbar oder erklärbar. Auch bei den (...)

Ein langes Jahr

Rezension

Ein langes Jahr

Eine Vielzahl von ganz unterschiedlichen Menschen wohnt samt der Ich-Erzählerin in einem (...)

Hool

Rezension

Hool

Seit Jahrzehnten kommt es im Umfeld von Fußballspielen immer wieder zu Schlägereien (...)

Die Titel der Longlist


Der Weg der Wünsche

Rezension

Der Weg der Wünsche

Unhaltbare Zustände in einer Ein-Zimmer-Wohnung in einer Villa, die sie sich mit anderen (...)

Apollokalypse

Rezension

Apollokalypse

Berlin vor dem Fall der Mauer: ein schwarzes Loch, tote Nächte, ein Kreuzberg der auf dem (...)

München

Rezension

München

Thaddea Klock, Psychotherapeutin und reiche Erbin zweier Immobilien in Münchner Bestlage, (...)

Die Erziehung des Mannes

Rezension

Die Erziehung des Mannes

Im neuen Roman des mehrfach preisgekrönten Autors blickt Georg, ein circa 60-jähriger (...)

Drehtür

Rezension

Drehtür

Asta Arnold hat als Krankenschwester die meiste Zeit ihres Lebens bei internationalen (...)

Die Witwen

Rezension

Die Witwen

Witwen sind sie nicht wirklich, die vier Freundinnen, die es aus Berlin in einen fiktiven (...)

Das Pfingstwunder

Rezension

Das Pfingstwunder

Professor Gottlieb Elsheimer, ein renommierter Dante-Spezialist, sitzt in seiner (...)

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Rezension

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Gegurgelt wird mit Hochprozentigem, die Medikamente werden mit Champagner eingenommen, und (...)

Am Rand

Rezension

Am Rand

Gerold begibt sich auf eine lange Bergwanderung. Er ist der Sohn einer ledigen Südtiroler (...)

Rauschzeit

Rezension

Rauschzeit

Alain, Kind aus einer unglücklichen Ehe zwischen einer Deutschen und einem französischen (...)

Weit über das Land

Rezension

Weit über das Land

Der vielfach preisgekrönte Schweizer Autor beschreibt in diesem Roman eine Flucht. Von der (...)

Die Verteidigung des Paradieses

Rezension

Die Verteidigung des Paradieses

Thomas von Steinaeckers Roman gewinnt dem auch von Reinhard Jirgl, Thomas Glavinic und (...)

Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch

Rezension

Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch

Unter einem Weltuntergang macht es die zukunftsbewusste Gegenwartsliteratur nicht. Neben (...)

Weshalb die Herren Seesterne tragen

Rezension

Weshalb die Herren Seesterne tragen

Inspiriert von dem kleinen Himalayastaat Bhutan, der an Stelle des Bruttosozialprodukts (...)