Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2016

Preisbuch und Empfehlungsliste mit medienprofile-Rezensionen

Der Autor und Illustrator Reinhard Kleist erhält den Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis der Deutschen Bischofskonferenz für die im Carlsen Verlag erschienene Graphic Novel „Der Traum von Olympia – Die Geschichte von Samia Yusuf Omar“. Die Jury unter Vorsitz von Weihbischof Robert Brahm (Trier) hat das diesjährige Preisbuch aus 253 Titeln ausgewählt, die von 75  Verlagen eingereicht wurden. „Die wahre Geschichte der somalischen Leichtathletin Samia Yusuf Omar ist die Grundlage für das Preisbuch. Der Autor und Illustrator Reinhard Kleist hat in gestalterisch ganz außergewöhnlicher Weise das Schicksal der jungen Samia in Worte und Bilder gefasst“, so Weihbischof Robert Brahm.

Stand: März 2016
Zum Preisbuch wird in BiblioTheke 3.2016 eine Arbeitshilfe publiziert. Das Heft erscheint im Juli zur BiblioTheke

medienprofile-Rezension


Der Traum von Olympia

Rezension

Der Traum von Olympia

Samia Yusuf Omar läuft bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 ihre persönliche (...)

Der Preisträger

Reinhard Kleist, geboren 1970 in Hürth bei Köln, studierte Grafik und Design in Münster und lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin.  Dort arbeitet er in einem Atelier mit Fil, Naomi Fearn und Mawil in der Kastanienallee im Prenzlauer Berg.

Er veröffentlichte zahlreiche Comics, Illustrationen für Bücher und Plattencover. Darüber hinaus war er als Artdirector für Trickfilme tätig. Er wurde für seine Comics bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter der Max und Moritz-Preis, der PENG!-Preis sowie der Sondermann-Preis. Mit »Der Boxer« gewann der Berliner Künstler den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie »Sachbuch«.

Mit seinem aktuellen Werk „Der Traum von Olympia“ wendet sich Reinhard Kleist erneut einem biografischen und zugleich hoch-politischem Thema zu.

Mehr zum Autor auf seiner Seite

Empfehlungsliste


Das Mädchen Wadjda

Rezension

Das Mädchen Wadjda

Die zehnjährige Wadjda liebt es, durch die Gassen zu flitzen und mit ihren Freund Abdullah (...)

Der Bär und das Wörterglitzern

Rezension

Der Bär und das Wörterglitzern

Ein Buch, das schwer in Worte gefasst werden kann, denn es hat selbst eine ganz zarte (...)

Die Reise

Rezension

Die Reise

Niemand hat Zeit, um mit dem Mädchen zu spielen. Schließlich zieht sie sich in ihr eigenes (...)

Der Bus mit den eckigen Rädern

Rezension

Der Bus mit den eckigen Rädern

Ist es ein Konstruktionsfehler oder ein Materialfehler? Egal, der Bus kann nicht zur (...)

Kaspar, Opa und der Monsterhecht

Rezension

Kaspar, Opa und der Monsterhecht

Kaspar lebt bei seinem Opa, weil seine Eltern unterwegs sind, das Elend der Welt zu (...)

Die Stille nach Nina Simone

Rezension

Die Stille nach Nina Simone

Simon befindet sich im Zug nach Nordnorwegen, wo er seinen Vater im Gefängnis besuchen (...)

Drei kleine Wörter

Rezension

Drei kleine Wörter

Der 16-jährige Sid ist bei Pflegeeltern aufgewachsen. Seine Herkunftsfamilie hat ihn nie (...)

Ich denke

Rezension

Ich denke

Wieviele Gedanken gehen jedem Menschen im Laufe eines Lebens durch den Kopf? Wieviel (...)

Das Buch vom Anfang von Allem

Rezension

Das Buch vom Anfang von Allem

R. Oberthür, Grundschullehrer, Dozent für Religionspädagogik und Autor zahlreicher Bücher, (...)

Train Kids

Rezension

Train Kids

Fast 300.000 Migranten kommen jedes Jahr illegal über die Südgrenze Mexikos, um das Land (...)

Der rote Mantel

Rezension

Der rote Mantel

Heinz Janisch bettet in seinem neuen Bilderbuch "Der rote Mantel" die Geschichte des hl. (...)

Sophie auf den Dächern

Rezension

Sophie auf den Dächern

Sophies Mutter gilt als tot, ertrunken bei einem Schiffsunglück auf dem Ärmelkanal. Sophie (...)

Das hier ist kein Tagebuch

Rezension

Das hier ist kein Tagebuch

Boudewijn kommt über den Suizid seiner psychisch kranken Mutter nicht hinweg. Auf (...)

Der Traum von Olympia

Rezension

Der Traum von Olympia

Samia Yusuf Omar läuft bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 ihre persönliche (...)

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Rezension

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess

Wie selbstverständlich ist es doch, dass Mutter UND Vater sich um die Kinder kümmern! Dass (...)