Das alte Böse

Sein Leben verlief vor allem auf der schiefen Bahn und schon früh wurde er kriminell: Der mittlerweile über achtzig Jahre alte Roy. In einem Datingportal sieht er sich nach einer weiblichen Begleitung um. Vielleicht geht es ihm auch Das alte Böse um persönliche Nähe, viel mehr allerdings um eine "gute Partie". Und die findet er in Betty. Schon bald ist Roy bei Betty eingezogen und lebt nun ein Leben als alter "Pascha". Kann er die oft naive und vielleicht schon etwas schusselige Betty von seinen zwielichtigen Anlagetipps überzeugen? - Alles deutet zunächst auf eine Gangsterkomödie im Seniorenmilieu hin, doch der Debütroman von Nicholas Searle ist viel mehr, denn langsam kommen immer mehr Details aus der Vergangenheit der beiden Protagonisten ans Licht: Schon vor Jahrzehnten kreuzten sich deren Lebenswege. Ist nun für Betty die Zeit der Rache gekommen? Die Lesung mit Dietmar Bär ist sehr unterhaltsam. Erzählt wird die Geschichte zweier Menschen, die Nationalsozialismus, Zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit erlebt haben und sich nun im Alter wieder begegnen. Sehr empfohlen!

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Das alte Böse

Das alte Böse

Nicholas Searle. Gelesen von Dietmar Bär
Random House Audio (2017)

6 CD (ca. 471 Min.)
CD

MedienNr.: 589561
ISBN 978-3-8371-3847-4
9783837138474
ca. 19,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.