Love oder Meine schönsten Beerdigungen

Eigentlich passt der Originaltitel "The Boy in the Black Suit" viel besser zur Geschichte, die sich mit der Bewältigung von Verlust- und Trauererfahrungen befasst. Matt trägt jeden Tag einen schwarzen Anzug, da er nach Love oder Meine schönsten Beerdigungen dem tragischen Tod seiner Mutter in einem Beerdigungsunternehmen jobbt, um gemeinsam mit seinem Vater wenigstens die finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen. Mehr und mehr wird dem Jugendlichen bewusst, wie schwer der Verlust seiner geliebten Ma auf ihm lastet, und er findet überraschenderweise Trost, indem er die traurigen Angehörigen bei den Beerdigungsfeiern beobachtet. So realisiert er, dass auch andere Menschen hart vom Schicksal getroffen werden und mit der Trauer leben müssen. Dort im Beerdigungsunternehmen trifft er eines Tages auf das Mädchen Love, das seine Großmutter zu Grabe trägt. Zögerlich freunden die beiden sich an und Love gelingt es ganz langsam, Matt aus seiner Erstarrung durch die Trauer zu lösen. Auch Matts Freund Chris und der Chef des Unternehmens, Mr. Ray, stehen ihm tapfer zu Seite. - Eine eindringliche Erzählung über Verlusterfahrungen und die Macht des Zusammenhalts unter Freunden. Trotz des "schweren" Themas ein Buch, dem man viele Leser wünscht. (Übers.: Klaus Fritz)

Karin Steinfeld-Bartelt

Karin Steinfeld-Bartelt

rezensiert für den Borromäusverein.

Love oder Meine schönsten Beerdigungen

Love oder Meine schönsten Beerdigungen

Jason Reynolds
Dt. Taschenbuch-Verl. (2017)

dtv Taschenbücher ; 65026
288 S.
kt.

MedienNr.: 588506
ISBN 978-3-423-65026-7
9783423650267
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.