Snow

In der Psychiatrie hat sie außer Bale keinen Freund. Er, der Junge, der das Feuer liebt, und sie, das Mädchen, das durch Spiegel geht. Aber eines Abends passiert es: Bale wird verschleppt und lässt sie ohne Spur zurück. Als Jagger Snow auftaucht und ihr von ihrer Vergangenheit in ihrer Heimat Algid und von ihrer Prophezeiung erzählt, fasst sie kurzerhand einen Entschluss, der ihr Leben für immer verändern wird. Sie flieht mit Jagger ins Reich ihres Vaters König Lazar, der es vor Jahrzenten unterjocht und ihn frostige Ketten gelegt hat, und landet bei Kai und der Flusshexe. Sie zeigen ihr die Menschen in diesem Land und helfen ihr, ihre eisige Gabe zu entfesseln. Doch sie werden getrennt und plötzlich findet sie sich in einem Kampf um Macht, Leben und den Tod wieder. Sie muss sich nun entscheiden, wem sie vertrauen kann, denn ihr Handeln kann ganz Algid ins Verderben stürzen. - Ein sehr gutes Buch, das sich gut lesen lässt und sofort Lust auf den zweiten Teil der Reihe macht. Das Buch kann man jedem empfehlen, der gern in andere Welten eintaucht und es liebt, mit den Protagonisten zu leiden und sich mit ihnen zu freuen. (Übers.: Anne Brauner)

Annika Rannertshauser

Annika Rannertshauser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Snow

Snow

Danielle Paige
Thienemann (2017)

397 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 591983
ISBN 978-3-522-20237-4
9783522202374
ca. 17,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.