Billie - Wer sonst?

Die Mutter der zwölfjährigen Billie ist so krank, dass sie sich nicht mehr um ihre Tochter kümmern kann. Deshalb ist Billie von der Großstadt Stockholm aufs Land zu den Perssons gekommen, zur "perfekten" Pflegefamilie Billie - Wer sonst? mit Pfarrerin Petra, Sportlehrer Mange und den Kindern Alvar und Tea. Bei ihnen findet alles im Alltagsleben zu festen Zeiten statt und auf Ordnung wird großer Wert gelegt - so etwas hat Billie nie kennengelernt. Doch mit ihrem Optimismus und ihrer Fröhlichkeit gelingt es ihr, sich einzuleben, wenn sie auch alles neugierig hinterfragt. Sie ist beliebt, wird zur "Schülerhelferin" gewählt - und fühlt sich fortan für alle Probleme ihrer Klassenkameraden zuständig. Auch den Perssons möchte sie helfen, die vor einem Jahr den jüngsten Sohn bei einem Unfall verloren haben. Die Eltern übersehen in ihrer Trauer die Bedürfnisse ihrer Kinder und meiden Petras Bruder Jens und dessen Sohn Douglas, den Billie irgendwie mag. Bei einer "Freundschaftswoche" in der Schule, die Billie organisiert, brechen die Familienkonflikte offen aus, und ihr wird alles zu viel. Sie macht sich auf den Weg zu ihrer Mutter, doch da diese im Krankenhaus ist, muss Billie zu den Perssons zurückkehren. - Die Autorin erzählt gefühlvoll und fesselnd vom Alltagsleben und den zwischenmenschlichen Beziehungen Jugendlicher. Gern empfohlen. (Übers.: Lotta Rüegger)

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Billie - Wer sonst?

Billie - Wer sonst?

Sara Kadefors
Urachhaus (2017)

174 S.
fest geb.

MedienNr.: 863497
ISBN 978-3-8251-5136-2
9783825151362
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.