Pünct

Mit "Pünct" erscheint bei "Huch & friends" ein weiteres Spiel aus dem GIPF-Projekt, einer älteren Spielereihe, die zwischendurch den Verlag wechselte und auf eher abstrakte Legespiele setzt. Bei Pünct müssen Pünct die beiden Spieler ihre jeweils weißen oder schwarzen Steine so legen, dass sie ein sechseckiges Spielfeld in gerader Linie von einer Seite zur anderen durchqueren. Dabei gilt es, genau zu planen und zu überlegen, denn anders als etwa bei Halma, an das das Spiel durchaus erinnert, sind die Spielsteine unterschiedlich geformt und mehrere Felder breit oder lang, und nicht immer gerade. Zudem hat jeder Spielstein einen namensgebenden "Pünct", der wichtig ist, um bereits auf dem Spielfeld liegende Steine zu drehen und zu wenden. "Pünct" ist ein strategisches Spiel, bei dem eigene Spielzüge genau berechnet und vorausschauend geplant werden müssen. Da der Gegner auch von einer Seite zur anderen kommen will, kommt man sich natürlich in die Quere und sollte nicht allzu durchschaubar spielen. "Pünct" ist ein Spiel für zwei Jugendliche oder Erwachsene ab etwa 13 Jahren. Eine Spielrunde dauert 45-60 Minuten. Das hochwertige Spielmaterial ist haltbar gestaltet und muss natürlich nach jeder Ausleihe gezählt werden. Trotz dieses Aufwandes eine klare Empfehlung für Büchereien, die bei Spielen nicht nur auf Kinder setzen.

Michael Ziemons

Michael Ziemons

rezensiert für den Borromäusverein.

Pünct

Pünct

Kris Burm
Huch & friends (2017)

GIPF project
1 Spiel (Spielplan, 19 weiße und 19 schwarze Spielsteine, Beutel, Anl.)
Spiel

MedienNr.: 591778
ca. 30,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Sp
Diesen Titel bei der ekz kaufen.