Pfingstrosenrot

Ein altes serbisches Ehepaar wird im Kosovo brutal ermordet. Die Kriminologin Milena Junkin erfährt durch Zufall von dem Fall: Ihr Onkel erkennt in der toten Ehefrau seine Jugendliebe wieder. Milena beginnt auf eigene Faust zu ermitteln: Pfingstrosenrot Sie nimmt Kontakt zu den Angehörigen auf und begibt sich auf eine gefährliche Reise von Belgrad ins Kosovo, um den Tatort persönlich zu untersuchen. Sie erfährt, dass sich das alte Ehepaar von falschen Versprechungen zurück in die Heimat locken ließ und kommt einem Skandal auf die Spur, der bis in die höchsten Kreise reicht ... - Der zweite Fall von Milena Junkin (zuletzt "Kornblumenblau": BP/mp 13/367) beruht auf einer wahren Begebenheit und führt tief in das Herz des Balkans. Fast vergessen ist er bei uns, der Krieg im ehemaligen Jugoslawien vor über zwanzig Jahren. Die Geschichte zeigt, wie sehr die Menschen unter den Kriegsfolgen leiden müssen. Die Ansprüche auf das Kosovo, der Hass zwischen Serben und Albanern und das Leid auf beiden Seiten. Und zu dieser Mischung kommen noch korrupte, geldgierige Politiker, denen das Wohl der Menschen vollkommen egal ist. Spannend, aktuell, berührend, lesenswert. Für alle Bestände.

Tanja Bergold

Tanja Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Pfingstrosenrot

Pfingstrosenrot

Christian Schünemann ; Jelena Volic
Diogenes (2016)

355 S.
fest geb.

MedienNr.: 814275
ISBN 978-3-257-06957-0
9783257069570
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.