Sami und der Wunsch nach Freiheit

Sharif blickt auf viele abenteuerliche Jahre zurück, in denen er zusammen mit seinem Freund Sami in den Gassen von Damaskus lebte. Baschar al-Assad war (und ist noch immer) uneingeschränkter Herrscher und seine Geheimpolizei verbreitete Sami und der Wunsch nach Freiheit Angst und Schrecken, die immer wieder im Blickpunkt der Geschichten stehen. Dabei ist nur von "der Diktator" die Rede, der im Zentrum des Systems von Bespitzelung, Korruption und Vetternwirtschaft steht. Assad wird dadurch zum Prototypen eines Despoten, dem die beiden Jungen oft ein Schnippchen schlagen, bis sie als Erwachsene aktiv im Untergrund agitieren. Der Autor selbst tritt nur als Mittler der Erzählung Sharifs auf, die er in typisch orientalischer Erzählweise Geschichten innerhalb von Geschichte aneinanderreiht. - Spannend, politisch aktuell und voller rührender Beweise von Mut und Freundschaft kann dieses Buch sowohl Jugendlichen als auch Erwachsenen gerne empfohlen werden.

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Sami und der Wunsch nach Freiheit

Sami und der Wunsch nach Freiheit

Rafik Schami
Beltz & Gelberg (2017)

325 S.
fest geb.

MedienNr.: 591335
ISBN 978-3-407-82319-9
9783407823199
ca. 17,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.