Liebe ohne Punkt und Komma

Die Fortsetzung von "Mein Herz zwischen den Zeilen" erzählt die Geschichte von Oliver und Delilah nach dem Happy End des ersten Bandes (s. BP/mp 14/203). Prinz Oliver, der seinen Platz im Märchenbuch mit Autorensohn Edgar Liebe ohne Punkt und Komma tauschen konnte, wird nun in der realen Welt mit ganz alltäglichen Problemen wie Streit, Eifersucht, Angst und Verlust konfrontiert. Auch Edgar ist in seiner gewählten Märchenwelt nicht glücklich und selbst das Buch beginnt sich gegen die Veränderung zu wehren. Mit Beharrlichkeit, Solidarität und Liebe finden Delilah und Oliver eine Lösung. - Aus den verschiedenen Perspektiven der drei Hauptakteure und den poetischen Zwischenkommentaren der Erzählerin ergibt sich ein vielschichtiges Abenteuer, das jungen Leserinnen gefallen wird. Dem Autorenduo aus Mutter und Tochter gelingt es, den entromantisierenden Alltag der Teenager geschickt in die Fantasyhandlung einzuflechten und zu einem spannenden und originellen Jugendroman zu verbinden. (Übers.: Christa Prummer-Lehmair u. Katharina Förs)

Bettina Palm

Bettina Palm

rezensiert für den Borromäusverein.

Liebe ohne Punkt und Komma

Liebe ohne Punkt und Komma

Jodi Picoult ; Samantha VanLeer
Boje (2016)

335 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 585467
ISBN 978-3-414-82446-2
9783414824462
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.