Mission Manifest

Die Verfasser dieser zehn Thesen sind alle bei religiösen Bewegungen wie der Gemeinschaft Emmanuel in Österreich, Deutschland und der Schweiz engagiert. Sie halten den Zustand der katholischen Kirche in Mitteleuropa für desolat. Mission Manifest Den einzigen Weg aus der Misere und zu einem neuen Aufbruch sehen sie in kleinen Kreisen, die ihr Leben dem gemeinsamen Gebet und der Missionierung widmen. Mit Mission ist nicht wie früher die Bekehrung von Heiden in fernen Missionsgebieten gemeint, sondern die Neuevangelisierung im ungläubig gewordenen Europa. In den einzelnen Texten fällt auf, wie immer wieder die wachsenden Freikirchen, vor allem in Nord- und Südamerika, Anerkennung finden, während die bestehende Kirchenorganisation Europas sehr skeptisch gesehen wird. Die Vision der Autoren basiert auf dem Gebet und der sich daraus ergebenden Bekehrung zu einem begeisterten Christsein. Der Leser erhält in dem Band viele nützliche Anregungen zur Erringung einer gläubigen Grundhaltung, für die Christus die Mitte des Lebens ist. Die katholische Kirche wird nicht direkt angegriffen. Aber Hinweise auf aktuelle positive Ansätze der Kirche und ihrer Organisationen werden, wenn überhaupt, nur am Rande erwähnt. Das gilt für die karitativen Initiativen ebenso wie für das sozialpolitische Engagement. Der vorgeschlagene Weg der kirchlichen Erneuerung ist wichtig, aber eben nicht der einzige Erfolg versprechende.

Hans Niedermayer

Hans Niedermayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Mission Manifest

Mission Manifest

Bernhard Meuser ...
Herder (2018)

240 S. : Ill.
kt.

MedienNr.: 883064
ISBN 978-3-451-38147-8
9783451381478
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Re
Diesen Titel bei der ekz kaufen.