Endlich ich sein

Während eines Vortrags zum Thema "Gewaltfreie Kommunikation" zeichnete der Illustrator Alexis Nouailhat sehr treffend d'Ansembourgs Gedanken als Comic. Das brachte den Autor auf die Idee, seinen Vortrag, illustriert mit Endlich ich sein Nouailhats Zeichnungen als Buch herauszugeben, als eine Art Destillat seines gleichnamigen Buches. Im Mittelpunkt stehen typische Verhaltensweisen, die jeder kennt und die sich oft zu Kommunikationsfallen auswachsen. Viele Menschen sagen beispielsweise oft "Ja", obwohl sie "Nein" meinen, oder zeigen dem anderen nicht, was sie fühlen, aus Angst vor Ablehnung. Gerade hier verdeutlichen die köstlichen Illustrationen, worum es geht: Der Frust darüber staut sich auf und führt früher oder später zu kleinen oder auch größeren kommunikativen Katastrophen. In den Texten werden kurz und leicht verständlich die Wurzeln dieser Verhaltensweisen erklärt. Im Fokus steht das "Endlich Ich sein", also unser Anderssein zu respektieren und Selbstwertgefühl nicht aus der Anerkennung anderer zu beziehen. Nur so kann ein gutes Miteinander gelingen! Eingestreute kleine Übungen erleichtern den Weg dorthin. Das pfiffige Büchlein macht Lust zu lesen, neugierig auf die weitere Beschäftigung mit "Gewaltfreier Kommunikation" nach Rosenberg und eignet sich darüber hinaus gut für die sozialpädagogische Arbeit mit Jugendlichen. Begeisterungsfaktor: hoch!

Lieselotte Banhardt

Lieselotte Banhardt

rezensiert für den Borromäusverein.

Endlich ich sein

Endlich ich sein

Thomas d'Ansembourg. Ill. von Alexis Nouailhat
Kreuz (2015)

150 S. : zahlr. Ill.
kt.

MedienNr.: 582620
ISBN 978-3-451-61343-2
9783451613432
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ps
Diesen Titel bei der ekz kaufen.