Stille

Man kann sich Stille erhoffen, man kann sie genießen, man kann sie als ein Moment des Innehaltens, als Anlass für ein Gebet empfinden. Aber wie soll und kann man Stille anderen erklären, in Worte übersetzen, definieren? Wie nur Stille Wenige ist der Autor erfahren im Umgang mit der Stille, einer manchmal totalen Stille in der Natur. Er hat alleine den Süd-, den Nordpol und den Mount Everest erreicht. "Was ist Stille? Wo ist sie? Warum ist sie heute wichtiger denn je?" Drei sehr einfache Fragen, auf die man aber nur immer unvollständige Antworten finden kann. - In diesem schmalen, in jeder Hinsicht leserfreundlich gestalteten Band meditiert der Autor über eines der kostbarsten und in keinem Supermarkt der Welt zu kaufendes Gut - die Stille. "Ich meine, dass Stille der neue Luxus ist. Stille enthält eine Qualität, die exklusiver und beständiger ist als jeder andere Luxus". Gerade weil der Autor kein von der lärmenden Welt abgeschiedenes Leben etwa als Eremit oder Mönch in einem zum Schweigen verpflichteten Kloster verbringt, ist sein Lob der Stille so überzeugend. Ein Buch, das man wieder und wieder zur Hand nehmen möchte - vorausgesetzt man findet im lärmenden, geschäftigen Alltag auch die Stille, es mit der zur Lektüre notwendigen Muße Seite für Seite in sich aufzunehmen.

Carl Wilhelm Macke

Carl Wilhelm Macke

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Stille

Stille

Erling Kagge
Insel-Verl. (2017)

143 S. : Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 590552
ISBN 978-3-458-17724-1
9783458177241
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Bi, Fa
Diesen Titel bei der ekz kaufen.