Träumer

In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg schien in Deutschland alles möglich. Volker Weidermann erzählt die Geschichte der Münchener Räterepublik, die im November 1918 ausgerufen wurde, nachdem der bayerische König abdanken musste. Träumer Die Köpfe dieser Bewegung, die in vielen bayerischen Gemeinden Zuspruch fand, waren die Schriftsteller Erich Mühsam, Ernst Toller und Gustav Landauer. Aus der Sicht zahlreicher Beobachter zeichnet Weidermann die Geschichte dieser Räterepublik nach. - Entstanden ist ein fesselndes Buch, das für größere Bestände, vor allem für jene mit einem Schwerpunkt Geschichte, durchaus empfehlenswert ist.

Fabian Brand

Fabian Brand

rezensiert für den Borromäusverein.

Träumer

Träumer

Volker Weidermann
Kiepenheuer & Witsch (2017)

288 S.
fest geb.

MedienNr.: 591545
ISBN 978-3-462-04714-1
9783462047141
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ge
Diesen Titel bei der ekz kaufen.