Der Bus mit den eckigen Rädern

Ist es ein Konstruktionsfehler oder ein Materialfehler? Egal, der Bus kann nicht zur Personenbeförderung eingesetzt werden, denn er hat eckige Räder. Traurig macht sich der Bus dennoch auf den Weg und liest am Straßenrand Menschen Der Bus mit den eckigen Rädern auf, die einsam sind, Träume, Wünsche und Pläne haben. Es sind alte und junge Menschen, Frauen und Männer, ein streitendes Paar und ein arbeitsloser Pfarrer, die in den Bus einsteigen und ein Stück mit ihm unterwegs sind. Doch - wie im Leben - nichts dauert ewig fort. Die alte Frau stirbt, der Pfarrer beerdigt sie und beschließt zu bleiben und nun steigen nach und nach alle Passagiere wieder aus. Sie haben ihr Ziel, ihre Bestimmung, gefunden. Als der Bus wieder leer ist, sieht er in einem Fenster sein Spiegelbild: er hat nun fast runde Räder. - Nicht nur der Text macht die Besonderheit dieses Buches aus, sondern auch die Bebilderung durch Stefanie Harjes. Gemaltes, Gedrucktes, filigrane Zeichen, große Farbflächen, Fotos und Fabelwesen sind zu einer Collage zusammengefügt und laden zum Betrachten und Philosophieren ein. Ein rundherum gelungenes und besonderes Buch, dem viele Leser - auch Erwachsene - zu wünschen sind.

Gabriele Güterbock-Rottkord

Gabriele Güterbock-Rottkord

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Bus mit den eckigen Rädern

Der Bus mit den eckigen Rädern

von Marjaleena Lembcke. Mit Bildern von Stefanie Harjes
Ravensburger Buchverl. (2015)

[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 799320
ISBN 978-3-473-44663-6
9783473446636
ca. 15,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.