Latte Igel und der Wasserstein

Latte Igel geht traurig durch seinen ausgetrockneten Wald. Wo früher Seen waren, sieht er heute nur noch aufgesprungene Erde. Daran muss sich endlich etwas ändern, denkt er sich und als er von dem schlauen Raben etwas von einem magischen Latte Igel und der Wasserstein Wasserstein erfährt, beschließt er, diesen zu suchen. Doch der Stein ist in der Gewalt des bösen Bärenkönigs Bantur und auch der Weg bis zum Nordwald ist sehr gefährlich. Aber der mutige kleine Igel kommt bis in das Bärenreich, wird dort aber gefangen genommen. Im Gefängnis kommt aber die Überraschung: Sein Freund Tjum, das Eichhörnchen, ist auch hier! Gemeinsam schaffen sie es dann wirklich, den Stein zu befreien. - Der Kinderbuchklassiker aus den 50er Jahren ist auch heute noch spannend und unterhaltsam. Manchmal ist die Sprache für die Zielgruppe jüngerer Leser etwas zu blutrünstig, doch in dieser Neuausstattung machen die vielen, teils großformatigen lustigen Illustrationen von Daniel Napp dies wieder wett. Ein spannendes Abenteuer für Vielleser!

Anna Heinzle

Anna Heinzle

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Latte Igel und der Wasserstein

Latte Igel und der Wasserstein

Sebastian Lybeck. Mit Bildern von Daniel Napp
Thienemann (2008)

140 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 293736
ISBN 978-3-522-18051-1
9783522180511
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.