Faust - Der Tragödie erster Teil

Goethes Faust als Comic: Der junge Comiczeichner Flix (Felix Görmann) hat sich zum zweiten Mal an diesen Klassiker gewagt und 2009 80 Tagesfolgen für die FAZ geschaffen. Nun hat Carlsen die Erzählung in leicht erweiterter Fassung Faust - Der Tragödie erster Teil und in der Aufmachung eines großformatigen Reclam-Heftes als Graphic Novel publiziert. Studiosus Faust arbeitet als Taxifahrer in Berlin, hat Stress mit seinem an den Rollstuhl gebundenen Mitbewohner Wagner und verliebt sich in Margarethe, Tochter einer strenggläubigen muslimischen Familie. Aus himmlischen Sphären heraus streiten sich im Internetzeitalter ein durchaus mit Fehlern behafteter Gott und der Teufel Meph(isto) aufgrund einer Wette um die Seele dieses zufällig ausgewählten Antihelden. Frech, witzig, originell und unkonventionell - Comic-Fans werden an dieser Goethe-Adaption ihren Spaß haben. Nicht auszuschließen jedoch, dass manche gläubige Christen, die keinen Zugang zu diesem Medium haben, sich in ihren religiösen Gefühlen verletzt fühlen.

Siegfried Schmidt

Siegfried Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Faust - Der Tragödie erster Teil

Faust - Der Tragödie erster Teil

Flix
Carlsen (2010)

Graphic Novel
95 S. : überw. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 565504
ISBN 978-3-551-78977-8
9783551789778
ca. 14,90 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.