Heimkehren

Ihr Leben und ihr Schicksal wird ihre Familien noch Jahrhunderte lang prägen: Mitte des 18. Jh. kommen in Ghana zwei Halbschwestern zur Welt, Effia und Esi. Sie wachsen getrennt voneinander auf und werden sich nie begegnen. Effia Heimkehren heiratet einen weißen Kolonialherrn aus England, der sein Geld u.a. mit dem Sklavenhandel in Afrika verdient. Esi wird mit Tausenden ihrer Landsleute als Sklavin in die Südstaaten der USA verkauft. Yaa Gyasi schildert in ihrem zigfach preisgekrönten Debüt, wie die Herkunft und die Vergangenheit der Familie über Generationen das Leben bestimmt. Immer wieder müssen sich die Familien in den USA und Afrika behaupten und um ihr Überleben kämpfen. Anhand von vierzehn Einzelpersonen - jeweils von bekannten Sprecherinnen und Sprechern dargestellt - werden Familie- und Weltgeschichte erzählt. Und erst zu Beginn des 21. Jh. kreuzen sich die Wege beider Familienzweige wieder. Die beinahe zwölfstündige Lesung bietet Einblicke in ganz unterschiedliche Biografien und fragt auch immer wieder nach der Bedeutung von Heimat, Schicksal und Herkunft für das eigene Leben und die eigene Identität. Etwas für größere Hörbuchbestände.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Heimkehren

Heimkehren

Yao Gyasi. Lesung mit Bibiana Beglau ...
Der Audio Verl. (2017)

2 mp3-CD (ca. 715 Min.)
mp3-CD

MedienNr.: 590397
ISBN 978-3-7424-0237-0
9783742402370
ca. 21,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.