Tafiti und das große Feuer

Ein Buschbrand ist mit das Schlimmste, was in der Savanne passieren kann. Das Eindämmen gelingt nur durch Brandschneisen. Die Autorin verlegt die dazu notwendigen Aktivitäten ins Tierreich Afrikas, insbesondere in Tafitis Erdhörnchenfamilie. Tafiti und das große Feuer Den sozial eingestellten Tieren gelingt es, die Schranken unter den Tierarten zu überwinden und auch die langsamen Savannenbewohner vor der nahenden Feuerfront zu retten. Gemeinsam schaffen sie es, einen Landstreifen von allem Brennbaren zu säubern und so die Feuerwalze aufzuhalten. - Die Autorin verbindet realistische Beschreibungen der Brandbekämpfung mit dem Gedanken des Überwindens von gesellschaftlichen Schranken und der Solidarität. Der Text ist verhältnismäßig umfangreich, aber noch in großer Fibelschrift. Die Tiere werden mit ihren charakteristischen Eigenschaften vorgestellt, zeigen aber auch vermenschlichte Züge. Für alle Bestände.

Tamar Lindner

Tamar Lindner

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Tafiti und das große Feuer

Tafiti und das große Feuer

Julia Boehme. Ill. von Julia Ginsbach
Loewe (2017)

Tafiti ; 8
73 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 588725
ISBN 978-3-7855-8269-5
9783785582695
ca. 7,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.