The Child

Es ist nur ein kleiner Artikel, den die Journalistin Kate liest - aber sie wittert eine Story: Vor vielen Jahren wurde ein Neugeborenes aus einem Krankenhaus entführt. Angela, die Mutter, war nur kurz duschen - als sie zurückkam, The Child war das Bettchen leer. Jetzt wurden bei Bauarbeiten Überreste eines Babys gefunden. Angela, die immer noch verzweifelte Mutter, hofft inbrünstig, etwas über den Verbleib ihres Kindes zu erfahren. Auch die vierzigjährige Emma hört von dem Fall. Seit Jahrzehnten in psychiatrischer Behandlung erschüttert sie die Meldung bis ins Mark. Ist das nur einer ihrer Anfälle oder weiß sie mehr über das verschwundene Baby? Je tiefer Kate in dem Fall gräbt, desto erschütternder sind die Tatsachen, die ans Licht kommen. - Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt - der von Emma, von der Journalistin Kate und Angela, der Mutter des entführten Kindes. Durchaus spannend, logisch und lesenswert erzählt. Auch wenn man bei dem überraschenden Finale kaum glauben kann, dass so viele unglaublichen Zufälle einem einzigen Menschen passieren können. Passt in jede Krimiecke. (Übers.: Sabine Längsfeld)

Tanja Bergold

Tanja Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

The Child

The Child

Fiona Barton
Wunderlich (2018)

472 S.
kt.

MedienNr.: 863979
ISBN 978-3-8052-5098-6
9783805250986
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.