Nach Onkalo

Ein kleines, vergessenes Kaff irgendwo in Mecklenburg: Matuschek, Wetterbeobachter auf einem Flugplatz, begeisterter Taubenzüchter und Angler, verliert mit 40 Jahren seine Mutter, mit der er noch zusammenlebte. Nun verändert sich Nach Onkalo für ihn alles. Zwar hat er Freunde: den Russen Igor, der mit ihm angelt, den alten Witt, ebenfalls Taubenzüchter und seit seiner Kindheit sein väterlicher Freund. Und dann lernt er Irina, eine Bekannte Igors, kennen und lieben. Doch dann zerbricht diese Beziehung, bevor sie richtig begonnen hat. Igor, wegen seiner Unfruchtbarkeit zum Alkoholiker geworden, ertrinkt im Vollrausch. Witt, ehemaliger Kernkraftwerkssicherheitsexperte und nun "Prepper" (jemand, der sich auf ein Leben nach der Zivilisation vorbereitet), stirbt in seinem Bunker. Und schließlich wird Matuscheks Arbeitsplatz wegrationalisiert. Auf seinem Boot ergibt er sich dem Suff und verlottert immer mehr. Er ist kurz davor, vor die Hunde zu gehen ... - Kerstin Preiwuß hat sich bislang vor allem als Lyrikerin einen Namen gemacht. Und ihre Sprache ist es auch in erster Linie, die diesen Roman zum Leseereignis macht: einerseits sehr elementar, die Gedankenwelt des sozial etwas zurückgebliebenen Protagonisten prägnant nachzeichnend, andererseits exakt beschreibend; manchmal drastisch, bisweilen humorvoll, immer wieder aber überaus poetisch. Die Bilder, die Preiwuß damit schafft, werden dem Leser lange im Gedächtnis bleiben. Und machen die Allerweltsgeschichte über einen Hinterwäldler, der sein Glück sucht und am Ende seine Zufriedenheit auf einer ganz anderen Ebene findet, zu einer literarischen Allegorie über das Leben selbst. Dieses Buch steht auf der diesjährigen Longlist für den Deutschen Buchpreis - und das mit Recht! Sehr zu empfehlen.

Günter Bielemeier

Günter Bielemeier

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Nach Onkalo

Nach Onkalo

Kerstin Preiwuß
Berlin-Verl. (2017)

229 S.
fest geb.

MedienNr.: 848758
ISBN 978-3-8270-1314-9
9783827013149
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.