Ayda, Bär und Hase

Ayda ist fünf, lebt in Köln und wächst in einer liebevollen Familie auf. Sie kann schon ziemlich viel und geht auch meistens gerne in den Kindergarten. Doch weil sie so klein ist, wird sie nie von ihren Freunden mitgenommen, wenn Ayda, Bär und Hase die alleine Rad fahren. So macht sie sich allein auf den Weg und trifft Hase und Bär. Der eine ist älter, aber kleiner als sie, der andere viel größer, aber jünger. Schnell werden die drei beste Freunde, die viel miteinander erleben und sich und anderen in Notlagen beistehen. - Was für eine herrlich warmherzige Freundschaftsgeschichte! Mühelos werden die Grenzen von Kulturen und Milieus überwunden, werden leichtfüßig menschliche Schwächen aufgedeckt und voll (orientalischer? - nein sicher globaler) Weisheit über menschlichen Zusammenhalt sinniert. Großartig interpretiert der Sprecher Dietmar Bär den Lokalpatriotismus, wenn die Väter sich gegenseitig ihr Leid am FC Köln klagen (Herr Hase in schönstem Rheinischen Sing-Sang!). Überhaupt sind Persische und Kölsche Kultur eng verwandt, wie am Beispiel Gastfreundschaft ausgeführt wird. - Schon für kleinste Bestände unbedingt anschaffen!

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Ayda, Bär und Hase

Ayda, Bär und Hase

Dietmar Bär liest Navid Kermani
Sauerländer audio (2017)

3 CD (ca. 200 Min.)
CD

MedienNr.: 589053
ISBN 978-3-8398-4876-0
9783839848760
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 5
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.