Der beste Sänger der Welt

Für seinen kleinen Bruder ist er der beste Sänger der Welt. Wenn er seine kleinen selbstgedichteten Lieder singt, kringelt sich der Bruder vor Lachen und freut sich unbändig. Nun soll der Ich-Erzähler bei der Schulaufführung auf Der beste Sänger der Welt der Bühne das Schlusswort sprechen. Da wird ihm ganz mulmig. Er ganz alleine im Scheinwerferlicht, das kann er nicht. Doch die Lehrerin ist von ihm überzeugt und so lässt er sich überreden. Aber er hat große Angst und träumt ganz schrecklich. Am großen Tag, als seine Szene immer näher rückt, wird sein Lampenfieber immer größer und er rennt davon und versteckt sich in der Garderobe. Dort findet ihn sein kleiner Bruder und nimmt ihn an der Hand. Er führt ihn zurück zur Bühne, gerade noch rechtzeitig und plötzlich ist auch sein Lampenfieber vorbei und er hat einen wunderbaren, erfolgreichen Auftritt. - Eine einfühlsame Bilderbuchgeschichte, die von einer wunderbaren Geschwisterbeziehung erzählt und gleichzeitig das Thema Versagensängste in den Fokus nimmt. Die in gedeckten Farben gehaltenen liebevollen Illustrationen ergänzen aufs Trefflichste. Empfehlung für alle Bestände!

Christiane Kühr

Christiane Kühr

rezensiert für den Borromäusverein.

Der beste Sänger der Welt

Der beste Sänger der Welt

Ulf Nilsson ; Eva Eriksson
Moritz-Verl. (2012)

[16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 572519
ISBN 978-3-89565-249-3
9783895652493
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.